Aktuelles

11 Jahre „Freunde der Seefahrt“

Am 24.06.2017 feierten die Freunde der Seefahrt ihr 11jähriges Bestehen, Unter MUSEUM => AKTIVITÄTEN IM MUSEUM ist ein kurzer Bericht ...

Reise nach Lelystad

Unter => DER VEREIN  => VERANSTALTUNGEN => REISE NACH LELYSTAD ist ein Bildbericht über den Ausflug der FdS zu sehen.

zum Archiv

Willkommen bei den "Freunden der Seefahrt" in Emden

Back !

Das Museum der „Freunde der Seefahrt “ meldet sich nach längerer Abwesenheit zurück im Internet. Wir haben mit Hilfe professioneller Werbefachleute eine neue Web-Seite geschaffen, die unseren Bedürfnissen  gerecht wird. Wir können jetzt direkt auf die Seite zugreifen, und sind  in der Lage schnell zu reagieren und damit immer aktuell.

Die Seite ist von der Präsentation her geteilt in drei Blöcke, die jedoch eng  miteinander zu tun haben. Das eine ist das Museum. Hier wird das Museum als Ganzes vorgestellt. Im Laufe der Zeit  werden wir uns aus dem Fundus des Museums einzelne Stücke herauspicken und über diese Stücke berichten. Auch einzelne Seeleute oder Schiffe sollen vorgestellt werden.  weiterlesen

 

Hier finden Sie uns

Emsstr. 12
26721 Emden (Ostfriesland)

Telefon: 04921 584923

Mail: seefahrtsfreunde-emden@t-online.de

Öffnungszeiten
01. Mai bis 30.September:
Do + Fr + Sa 10:00 – 13:00 Uhr

01. Oktober bis 30. April:
Di + Do + Sa 10:00 – 13:00 Uhr

(oder nach tel. Vereinbarung)

Eintritt: frei

Zur Anfahrtsbeschreibung

 

„Rudi“ Stomberg ist am 05.04. 2018 gestorben !

Rudi Stomberg + 05.06.2018

Rudi erkrankte im letzten Jahr an Krebs. Lange Zeit sah es so aus, als könne er die Krankheit besiegen, doch in den letzten Monaten wurde Rudi immer schwächer, bis er schließlich den Kampf doch noch verlor. Bis zuletzt war Rudi immer noch den „Freunden der Seefahrt“ verbunden und nahm – so gut er konnte – regen Anteil am Vereinleben. Mannfred Uphoff musste ihm bei seinen Besuchen stets Bericht erstatten. Rudi war bis zuletzt als Beisitzer im Vorstand des Museumsvereins tätig. Es kümmerte sich um die Verteilung der Vereinspost und, gemeinsam mit seiner Ehefrau Waltraud, um die Geburtstagsgrüße für die Mitglieder. Das besondere daran war, dass er dem Verein viel Geld einsparte, indem er die Post, die in Emden und Umgebung zuzustellen war, persönlich vorbeibrachte und zwar per pedes – also zu Fuß! Rudi hat dabei viele Kilometer zurückgelegt und war überall im Stadtgebiet Emdens zu sehen, wie er unermüdlich in Sachen „Freunde der Seefahrt“ unterwegs war. Er wird uns nicht nur deswegen fehlen!

X