Fernsehen war da!

Fernsehen war da !

Am 24.03.2016 war Herr HEIKO HABBEN im Museum der „Freunde der Seefahrt“. Herr Habben ist studierter Mediengestalter und als freier Unternehmer für viele Auftraggeber unterwegs. Für den Regionalsender DRF 1 hatte er den Auftrag ein Portrait des Emder martimen Museums zu erstellen. Der Sender ist im Koblenzer Raum angesiedelt und hat dort ca 1,8 Mio. Zuschauer. Die „Freunde der Seefahrt“ liessen sich natürlich eine solche Gelegenheit der Selbstdarstellung nicht entgehen und unterstützten das Vorhaben Herrn Habbens nach Kräften. So wurden einige Mitglieder aktiviert, die das tägliche Leben im Museum demonstrierten. Die „Freunde der Seefahrt“ haben die Hoffnung, das sie auch im Süden Deutschlands Aufmerksamkeit erregen können, und das Museum für Touristen aus dieser Gegend ein lohnendes Ziel sein wird.

© Peter Nauschütt

Das Ergebnis: Ein Bericht bei DFR 1

 

Die Jubiläumsveranstaltung war sehr schön!

Zum 11jährigen Jubiläum kamen über 150 Gäste in das kleine maritime Museum in die Emsstrasse im Herzen der Seehafenstadt Emden. Es trafen sich alte Bekannte, viele ehemalige Seeleute, jede Menge interessierte Gäste aus Nah und Fern. Sie wurden von den „Freunden der Seefahrt“ aufs herzlichste begrüsst und freundlich bewirtet. Ein besonderes Geschenk hatte der ehemalige S&B – Chief „Hannes“ Steen aus Hamburg für die Seefahrtsfreunde mitgebracht: ein Ölgemäde, welches das in Emden gebaute Diesel-Elektro-Schiff „ELISABETH SCHULTE“, auf dem Johannes Steen lange gefahren ist, darstellt,  wurde dem Museum zum Jubiläum überreicht.

Der 1. Vorsitzende Mannfred Uphoff freut sich über das Geschenk von „Hannes „Steen.

 

 

 

 

 

X