Eine kleine Kogge zum Mitnehmen

Diese kleine Kogge stammt aus dem Jahre 2005. Sie wurde von Peter Nauschütt für Heiko Ortmann gebaut, weil der fern der Heimat sein Dasein fristen muss. Sie wurde, recht klein gehalten, in eine Taschenlampenbirne eingebaut, und mit einer Öse versehen, durch die man ein Band ziehen kann. Der türkische Bund am Birnenhals wurde mit Emder- und Ostfriesischen Farben versehen, obwohl Heiko eigentlich aus Norden stammt. Heiko kann sich die Kogge um den Hals hängen und hat so immer ein Stück Heimat am Mann. In der Birne ist es etwas neblig, das liegt an dem Kleber, mit dem die Kogge festgemacht wurde, Das soll aber keine Anspielung auf den Zustand von Heiko sein. „Heiko, hest du dat Ding noch?“

© Peter Nauschütt

Das kleine maritime Museum ist ganzjährig am Do + Fr + Sa von 10:00 bis 13:00 Uhr für Sie da.

Das Curry – Essen war sowohl von der Teilnehmerzahl als auch von der Qualität des Essens und vom exellenten Service her ein voller Erfolg. Ein großes Dankeschön an die Organisatoren, an die Küche des Herrn Lange vom Emder „Klub zum guten Endzweck“ und an die Crew von Herrn Pastor Sandersfeld vom Emder Seemannsheim. Es war ein sehr schöner Abend!

So muss Curry sein

Das nächste Ereignis an gleicher Stelle lässt nicht lange auf sich warten: Am 06.03.2020 veranstaltet ab 17:00 der Museumsverein „Freunde der Seefahrt e.V.“ seine  Jahreshauptversammlung. Die Einladungen sind rechtzeitig rausgegangen und wir hoffen auf eine rege Teilnahme!

Es freuen sich

Die „Freunde der Seefahrt“

X

Impressum & Datenschutz