Hilfe vom Landesmuseum

P1020171

Aiko Schmidt und Sheila Grugl bei den „Freunden der Seefahrt“

Sheila Grugl und Aiko Schmidt vom Ostfriesischen Landesmuseum wollen den „Freunden der Seefahrt“ dabei helfen, das Museum neu zu konzipieren. Aiko Schmidt ist fester Mitarbeiter des Landesmuseums und betreut Frau Grugl bei Ihrer Fortbildungsmassnahme, die sie über die die Organisation „Musealog“ mit dem Landesmuseum und den „Freunden der Seefahrt“ in Verbindung gebracht hat. Frau Grugl erarbeitet für die Seefahrtsfreunde ein Konzept, mit dessen Hilfe es den FdS gelingen wird, ein neues Museum auf die Beine zu stellen. Sie wird für ein halbes Jahr in Emden bleiben und arbeitet seit Mitte März mit den FdS zusammen. Als erstes war es erforderlich, dem Museum einen inhaltlichen Rahmen, ein Motto zu  geben. Es war sehr schnell klar, dass die FdS sich nicht mit der militärischen Seefahrt befassen werden, dazu fehlt das Fachwissen  und auch die Motivation der Mitglieder. Außerdem gibt es schon genügend museale Einrichtungen, die sich mit diesem Thema befassen. Das Motto war also schnell gefunden. Es ist die Handelsschifffahrt, und hier im wesentlichen die, nach dem zweiten Weltkrieg. Im Moment ist die Mannschaft der FdS dabei das Museum nach Dingen zu durchforsten, die nicht in dieses Thema passen. Die räumliche Umgestaltung des Museums ist ein weiteresThema welches angegangen wird. Als Nächstes wird die Inventarisierung und Archivierung der Bestände in Angriff genommen. Es gibt also viel zu tun für Frau Grugl – packen wir´s an.

Das kleine maritime Museum ist vom 01. Oktober – 30. April am Do + Fr + Sa von 10:00 bis 13:00 Uhr für Sie da.

 

 

Die Große Seeschleuse ist voll am Morgen des 28.03.1956 als die DES „ELISABETH SCHULTE“ zur Gästefahrt ausläuft. Mit Ihr liegen der Lotsendampfer „EMDEN“, das Feuerschiff „BORKUMRIFF,“ der Tonnenleger „FRIESLAND“, ein Wessels-Schlepper und die MS „FALKENTAL“ – ein Neubau der Nordseewerke, der sich ebenfalls auf Gästefahrt befindet – auslaufbereit in der Schleuse.

X

Impressum & Datenschutz