Neue oder alte Flügel ?

Die „HHL CONGO“ läuft am 15.06.2015 gegen 17:30 in den Emder Hafen ein. Sie ist beladen mit Windmühlenflügeln, die sie aus Las Palmas bringt. Etwas merkwürdig ist das schon, da die Firma Enercon keine Flügel in Las Palmas fertigt. Die Vermutung, dass es sich um alte, gegen größere oder effektivere, ausgetauschte Flügel handelt, liegt nahe. Am 17.06. ist die „HHL CONGO“, bei der es sich um einen ehemaligen „Beluga – Dampfer“ handelt, wieder ausgelaufen. Zunächst war das Ziel „nach See“, um dort auf weitere Order zu warten. z. Zt. liegt sie vor Schiermonnikoog an Anker. Am 25.06.2015 unverändert.

P1020243

Die „HHL CONGO“ am 17.06. 2015 einlaufend in Emden

 © Peter Nauschütt

Die „HHL CONGO“ ist vermessen mit 9.616 BRT / 12.546 tdw. Sie ist 138m lang, 21m breit und hat einen Tiefgang von 6m. Sie wurde 2011 von der Jiangdong Shipyard in Wuhu / China  für die Beluga – Reederei als „BELUGA FEARLY“ gebaut. Seit Mai 2011 gehört sie der Hansa Lift in Hamburg.

Das Museum ist bis auf unbestimmte Zeit geschlossen!

 

X

Impressum & Datenschutz