Bücher

In dieser Kategorie werden Bücher vorgestellt, die sich in der Bibliothek des Museums befinden.

100 Jahre Große Seeschleuse

100 Jahre Große Seeschleuse

Die Geschichte eines Meisterwerkes der Ingenieurskunst Ein Buch von Hans Dieter Clasmeier Hans Dieter Clasmeier ist Wasserbauingenieur und hat im Laufe seiner praktischen Tätigkeit an vielen Orten seine Spuren hinterlassen. Man kann ihn, mit Fug und Recht, als einen herausragenden … [weiterlesen]

Die deutsche Handelsflotte

Die deutsche Handelsflotte

Frau Jannssen hat dem Museum aus ihrem unerschöpflichen Fundus eine kleine Kostbarkeit zukommen lassen. Ein kleines Buch oder besser gesagt Heft aus dem Jahr 1953. Es enthält auf ca 50 Seiten eine Zusammensstellung der deutschen Reedereien und ihrer über 600 … [weiterlesen]

Eine deutsch-englische Verbindung

Eine deutsch-englische Verbindung

von Christa Andresen. Frau Andresen erzählt die Lebensgeschichte ihrer Großeltern Eliza und Wilhelm Nübel. Eine höchst spannendes Buch, welches einen Einblick in die Geschichte eine Familie, einer Emder Reederei, der Stadt Emden und auch einen Teil der Weltgeschichte gewährt. Das … [weiterlesen]

Kaufmannsgut ist Ebbe und Flut

Kaufmannsgut ist Ebbe und Flut

Dieses Buch erschien gegen Ende des Jahres 2014 rechtzeitig zum Weihnachtsfest auf dem Markt. Es wurde geschrieben von dem Emden Heimatforscher Gunther Hummerich. Man kann das Buch als spannende Lektüre oder als Nachschlagewerk benutzen.  Es wird das Auf und Ab … [weiterlesen]

Das Kohlessen der „Freunde der Seefahrt“ fand unter großer Beteiligung statt und kann als sehr erfolgreich betrachtet werden.

Das nächste Ereignis ist geplant und soll am 26. April stattfinden: ein Besuch der Batavia-Werft in Lelystad / Holland. Hier bauen die Holländer originalgetreue Ostindien – Fahrer bis ins Detail nach. Ein sehr lohnenswertes Reiseziel. Es wird ein Bus gechartert, die Teilnehmerzahl ist auf 45 begrenzt. Der Bus fährt am 26.04. 2017 um 08:00 vom ZOB ab. Die Fahrkosten betragen 15 € / Person. Der Eintritt in das Museum kostet für Besucher mit einem Alter unter 65 Jahre 11 €, Besucher die älter als 65 sind zahlen nur 9 €, also => Ausweis nicht vergessen. Diese Kosten sind nicht im Fahrpreis enthalten. Im Bus wird es kostenlos zu Trinken geben. Mitfahren können Mitglieder, Gäste und Freunde der „Freunde“. Der Anmeldeschluss ist entweder der 18. April oder bei Erreichen der max. Teilnehmerzahl. Anmeldungen sind im Museum möglich. Der Fahrpreis ist bei Anmeldung zu entrichten.

 

Eindrücke von der Batavia – Werft

 © Alle Bilder Bernd Parré

 

 

 

X