Besuch

Ein paar Zahlen

Ein paar Zahlen

Zahlen von 2014 Der Verein hat z.Zt. 130 Mitglieder An den Teerunden im Museum nahmen in der Summe ca 1600 Personen teil Es besuchten  ca. 160 Gäste unser Museum Am Museumstag waren 71 Besucher im Museum Zur Museumsnacht waren 81 … [weiterlesen]

Hans und Harry

Hans und Harry

Heute hatten wir Besuch von Hans und Harry. Sie kamen nicht mit leeren Händen. Beim Aufräumen seines Kellers hat Hans ein paar Sachen gefunden, für die er keine Verwendung mehr hat. Es sind Unterlagen aus der Zeit, in der Hans eine … [weiterlesen]

Herr Schneider und Herr Kruse

Herr Schneider und Herr Kruse

Heute waren Herr Schneider und Herr Kruse zu Besuch im Museum der „Freunde der Seefahrt“. Herr Schneider ist der Inhaber der Firma Werbeagentur Schneider „WAS“ in Emden und Herr Kruse ist sein Mitarbeiter. Die Beiden haben einen erheblichen Anteil an … [weiterlesen]

Hilfe vom Landesmuseum

Hilfe vom Landesmuseum

Sheila Grugl und Aiko Schmidt vom Ostfriesischen Landesmuseum wollen den „Freunden der Seefahrt“ dabei helfen, das Museum neu zu konzipieren. Aiko Schmidt ist fester Mitarbeiter des Landesmuseums und betreut Frau Grugl bei Ihrer Fortbildungsmassnahme, die sie über die die Organisation … [weiterlesen]

Johannes „Hannes“ Steen war da

Johannes „Hannes“ Steen war da

„Hannes“ Steen aus Hamburg brachte Bücher Johannes Steen aus Hamburg war am Wochenende mit Frau + Hund  zu seinem alljährlichen Besuch in Emden. Die beiden kommen dabei immer im Museum der „Seefahrtsfreunde“ vorbei. Diesesmal hat Hannes ein paar „Kostbarkeiten“ mitgebracht, … [weiterlesen]

 

„Rudi“ Stomberg ist am 05.04. 2018 gestorben !

Rudi Stomberg + 05.06.2018

Rudi erkrankte im letzten Jahr an Krebs. Lange Zeit sah es so aus, als könne er die Krankheit besiegen, doch in den letzten Monaten wurde Rudi immer schwächer, bis er schließlich den Kampf doch noch verlor. Bis zuletzt war Rudi immer noch den „Freunden der Seefahrt“ verbunden und nahm – so gut er konnte – regen Anteil am Vereinleben. Mannfred Uphoff musste ihm bei seinen Besuchen stets Bericht erstatten. Rudi war bis zuletzt als Beisitzer im Vorstand des Museumsvereins tätig. Es kümmerte sich um die Verteilung der Vereinspost und, gemeinsam mit seiner Ehefrau Waltraud, um die Geburtstagsgrüße für die Mitglieder. Das besondere daran war, dass er dem Verein viel Geld einsparte, indem er die Post, die in Emden und Umgebung zuzustellen war, persönlich vorbeibrachte und zwar per pedes – also zu Fuß! Rudi hat dabei viele Kilometer zurückgelegt und war überall im Stadtgebiet Emdens zu sehen, wie er unermüdlich in Sachen „Freunde der Seefahrt“ unterwegs war. Er wird uns nicht nur deswegen fehlen!

X