Besuch

Ein paar Zahlen von 2014

Ein paar Zahlen von 2014

Der Verein hat aktuell 130 Mitglieder. Im Jahr 2014 kamen ca. 1600 Personen zu unserer Tee-und Klönrunde. Das Museum hatte 2014 160 Besucher. Am Museumstag waren 71 Personen in den Räumen des Museums zu Gast. In der Museumsnacht waren 81 … [weiterlesen]

Hans und Harry

Hans und Harry

Heute hatten wir Besuch von Hans und Harry. Sie kamen nicht mit leeren Händen. Beim Aufräumen seines Kellers hat Hans ein paar Sachen gefunden, für die er keine Verwendung mehr hat. Es sind Unterlagen aus der Zeit, in der Hans eine … [weiterlesen]

Herr Schneider und Herr Kruse

Herr Schneider und Herr Kruse

Heute waren Herr Schneider und Herr Kruse zu Besuch im Museum der „Freunde der Seefahrt“. Herr Schneider ist der Inhaber der Firma Werbeagentur Schneider „WAS“ in Emden und Herr Kruse ist sein Mitarbeiter. Die Beiden haben einen erheblichen Anteil an … [weiterlesen]

Hilfe vom Landesmuseum

Hilfe vom Landesmuseum

Sheila Grugl und Aiko Schmidt vom Ostfriesischen Landesmuseum wollen den „Freunden der Seefahrt“ dabei helfen, das Museum neu zu konzipieren. Aiko Schmidt ist fester Mitarbeiter des Landesmuseums und betreut Frau Grugl bei Ihrer Fortbildungsmassnahme, die sie über die die Organisation … [weiterlesen]

Johannes „Hannes“ Steen war da

Johannes „Hannes“ Steen war da

„Hannes“ Steen aus Hamburg brachte Bücher Johannes Steen aus Hamburg war am Wochenende mit Frau + Hund  zu seinem alljährlichen Besuch in Emden. Die beiden kommen dabei immer im Museum der „Seefahrtsfreunde“ vorbei. Diesesmal hat Hannes ein paar „Kostbarkeiten“ mitgebracht, … [weiterlesen]

 

Heinz Faust ist gestorben !

Nach kurzer schwerer Krankheit starb Heinz am letzten Freitag. Heinz Faust war seit 2006 Mitglied im Museumsverein „Freunde der Seefahrt“, also einer der Männer der ersten Stunde. In den letzten Jahren hat Heinz sich aktiv am Vereinsgeschehen beteiligt. Er war Vorstandsmitglied bis Anfang diesen Jahres und wirkte auch nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand noch weiter als aktives Mitglied an der Gestaltung des Museums mit. Heinz war manchmal ein wenig unbequem, aber immer gerade heraus und das machte ihn und seine Person aus. Die „Freunde der Seefahrt“ sind über den Tod von Heinz sehr erschrocken. Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten und drücken seiner Familie unser herzliches Beilied aus.

Fare well Heinz Faust

 

 

 

 

 

X