Fussball an Bord

MS  „DOMSHEIDE“

MS „DOMSHEIDE“

Die Mannschaft der „DOMSHEIDE“.  Wir wissen nicht viel über dieses Bild. Am Schuppen steht ist so etwas wie „Porto …  de Jeneiro“ zu erkennen. Gut möglich , dass die Jungs in Rio gespielt haben. Auffällig ist das gepflegte Auftreten der … [weiterlesen]

MS „ERIKA SCHULTE“

MS „ERIKA SCHULTE“

Hier ist die sehr erfolgreiche Mannschaft der „ERIKA SCHULTE“ zu sehen. Ganz links steht der Assi Fritz Voss aus Emden, der die Bilder geliefert hat. Darunter ist die Ergebnisliste des Schiffes aus dem Jahre 1962/63 zu sehen. Besonders stolz scheinen … [weiterlesen]

MS „HERMANN SCHULTE“

MS „HERMANN SCHULTE“

Die Mannschaft der „HERMANN SCHUTE“. Das Jahr ist noch nicht bekannt,  Hinten links steht der Chief Ernst Hofer und vorne kniet als Zweiter von rechts der Norderneyer Matrose Enno Heeren. Weitere Namen sind nicht bekannt. Wir bitten um Hilfe. Am … [weiterlesen]

MS „JOHANN SCHULTE“

MS „JOHANN SCHULTE“

Hier ist die Mannschaft der „Johann Schulte“ zu sehen, Das Foto stammt aus dem Jahr 1976. Es wurde in Narvik aufgenommen. Bekannt sind folgende Mitglieder: Hinten rechts 2.Offizier Trabs, vorne dritter von rechts Matrose Erich Seibert. Hintere Reihe ganz links … [weiterlesen]

 

„Rudi“ Stomberg ist am 05.04. 2018 gestorben !

Rudi Stomberg + 05.06.2018

Rudi erkrankte im letzten Jahr an Krebs. Lange Zeit sah es so aus, als könne er die Krankheit besiegen, doch in den letzten Monaten wurde Rudi immer schwächer, bis er schließlich den Kampf doch noch verlor. Bis zuletzt war Rudi immer noch den „Freunden der Seefahrt“ verbunden und nahm – so gut er konnte – regen Anteil am Vereinleben. Mannfred Uphoff musste ihm bei seinen Besuchen stets Bericht erstatten. Rudi war bis zuletzt als Beisitzer im Vorstand des Museumsvereins tätig. Es kümmerte sich um die Verteilung der Vereinspost und, gemeinsam mit seiner Ehefrau Waltraud, um die Geburtstagsgrüße für die Mitglieder. Das besondere daran war, dass er dem Verein viel Geld einsparte, indem er die Post, die in Emden und Umgebung zuzustellen war, persönlich vorbeibrachte und zwar per pedes – also zu Fuß! Rudi hat dabei viele Kilometer zurückgelegt und war überall im Stadtgebiet Emdens zu sehen, wie er unermüdlich in Sachen „Freunde der Seefahrt“ unterwegs war. Er wird uns nicht nur deswegen fehlen!

X