MS „STADT EMDEN“

Die „STADT EMDEM“ in schwerer See im Nordatlantik. Welcher Seemann kennt das nicht? Diese Aufnahme entstand im Winter 1971/72 auf der Reise von Newport News nach Brake. Die Hinreise hatte schon 28 Tage gedauert, die Rückreise dauerte nochmal 24 Tage. Normal waren 12 bis 14 Tage. Der Grund: schlechtes Wetter. Im gleichen Sturm versank ein norwegischer Autotransporter, die „NORSE VARIANT“, mit dem wir ein paar Tage vorher noch in Newport News zusammen gelegen hatten. Es wurde ein Mann von 29 gerettet.

Web Format

MS „STADT EMDEN“ WNA 1971

© Peter Nauschütt

WNA

Die „STADT EMDEN“ war, kurze Zeit nach ihrer Indienststellung, neu vermessen worden. Praktischer Nutzen: statt 30000 tdw nun 35000 tdw. Praktische Folgen: 50 cm mehr Tiefgang des abgeladenen Schiffes, Folgen daraus: Auch bei mäßig schlechtem Wetter spielte das Schiff oftmals U-Boot.

© Peter Nauschütt

 

Das kleine maritime Museum ist ganzjährig am Do + Fr + Sa von 10:00 bis 13:00 Uhr für Sie da.

 

Es war ein schöner Abend

Es war ein schöner Abend mit vielen auswärtigen Gästen. Aus Hamburg, Berlin, Leimersheim, Steinfurt und Reppenstedt waren Sie angereist. Nicht zu vergessen die vielen Mitglieder aus dem gesamten ostfriesischen Raum. Das nächste Ereignis wird am 12.04.2019 an gleicher Stelle stattfinden: die jährliche Mitgliederversammlung!

Wir hoffen auf rege Beteiligung

Die „Freunde der Seefahrt“

X

Impressum & Datenschutz