SS „HEINRICH SCHULTE“

Auf der Reise von Halifax / Neufundland nach New York im Februar 1962 vereiste die SS „HEINRICH SCHULTE“ so stark, dass es mit einer Kopflastigkeit von zwei Metern in New York einlief. Der damalige Assi Jonny Alberts erinnerte sich: “ Wir waren das meist fotografierte Schiff von New York in dieser Zeit.“

© Jonny Alberts

 

Harry Marx ist gestorben !

Harry Marx (Mitte) während eines Museumsbesuches mit seinem langjährigen Freund Hans Saathoff und Ernst Richter

Harry Marx ist am 09.05.2018 völlig unerwartet aus dem Leben gerissen worden! Harry war seit langen Jahren (2006) ein aufmerksames Mitglied des Museumsvereins „Freunde der Seefahrt“. Er fuhr als Wachingenieur auf verschiedenen Schiffen der Reederei Schulte & Bruns und war seit 1975 als Seebetriebsobmann für die Interessen der Seeleute dieser Reederei zuständig. Harry war ein vielseitig interessierter und begabter Mensch, dessen Tod viele seiner Kollegen sehr betroffen macht. Sie trauern um ihn und wünschen seiner Frau Hilke viel Kraft.

X

Impressum & Datenschutz