TS „ANNE KATRIN FRITZEN“

Dieses Bild zeigt die „ANNE KATRIN FRITZEN“ bei schlechtem Wetter. Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1972. Sie wurde uns zur Verfügung gestellt von den damaligen Ing. Assi. Joachim Kemsa. Über Herrn Kemsa werden wir unter „Seeleute“ noch einiges veröffentlichen.Über die „ANNE KATRIN“ kann man im allgemeinen sagen, dass sie und ihr Schwesterschiff,  die „SUSANNE FRITZEN“ bekannt dafür waren, dass sie bei mässigem Seegang schon heftig rollten. Im Besonderen zu diesem Bild kann nicht gesagt werden, auf welchem der sieben Meere sich die „ANNE KATRIN“ zu diesem Zeitpunkt befindet, denn sie wurde weltweit eingesetzt.

TS „ANNE KATRIN FRITZEN“ 1972

© Joachim Kemsa

 

Die Jubiläumsveranstaltung war sehr schön!

Zum 11jährigen Jubiläum kamen über 150 Gäste in das kleine maritime Museum in die Emsstrasse im Herzen der Seehafenstadt Emden. Es trafen sich alte Bekannte, viele ehemalige Seeleute, jede Menge interessierte Gäste aus Nah und Fern. Sie wurden von den „Freunden der Seefahrt“ aufs herzlichste begrüsst und freundlich bewirtet. Ein besonderes Geschenk hatte der ehemalige S&B – Chief „Hannes“ Steen aus Hamburg für die Seefahrtsfreunde mitgebracht: ein Ölgemäde, welches das in Emden gebaute Diesel-Elektro-Schiff „ELISABETH SCHULTE“, auf dem Johannes Steen lange gefahren ist, darstellt,  wurde dem Museum zum Jubiläum überreicht.

Der 1. Vorsitzende Mannfred Uphoff freut sich über das Geschenk von „Hannes „Steen.

 

 

 

 

 

X