DES „ELISABETH SCHULTE“

DCFU. 2285 BRT / 4750 tdw. 84,66 x 12,63 x 6,87/7,50 m. Vier KHD – Aggregate Type BTM 625 mit zusammen 2250 bhp (2×800 bhp, 1×400 bhp, 1x 250 bhp) dienten zur Erzeugung der elektrischen Energie, die von zwei 800 bhp – Drehstrom – E-Motoren über ein Getriebe auf eine Welle gebracht wurde. Reisegeschwindigkeit 12 kn. Stapellauf 17.10. 1955. Ablieferung 28.03.1956 von der S&B-Werft als „ELISABETH SCHULTE“ an S&B.1969 Heimathafen Bremen. 1971 an die Saint Helen Maritime Co. Ltd. Monrovia, 1976 an die Saint Sophia Marit.C.Ltd. 1977 als  „PHGH“  in Panama registriert. Anfang Juli 1979 auf der Reise von Houston nach Zentralamerika in New Orleans nach Grundberührung Wassereinbruch im Laderaum und Maschinenschaden. !980 an die Real Sin Co. Panama, umbenannt in „SHARON H.“ , 25.02.1981 ab New Orleans im Schlepp nach Brownsville zum Abbruch bei Brownsville Steel & Salvage. Abbruchbeginn März 1981.

DES „ELISABETH SCHULTE“ liegt zum Löschen und Laden in Haifa / Israel

© Günter Platzer

© Seehafen – Verlag Erik Blumenfeld

Das kleine maritime Museum ist ganzjährig am Do + Fr + Sa von 10:00 bis 13:00 Uhr für Sie da.

Diese Fotografie wurde uns von einem Besucher zur Verfügung gestellt.

Die „Freunde der Seefahrt“

X

Impressum & Datenschutz