MS „CARL FISSER“

DCVU, 6171 BRT, 10076 tdw, 136,00 x 17,67 x 7,57/ 8,66/10,96 m. MAN 6 Zyl. 2 Takt – Dieselmotor, 4000 PSe, 12 kn. 02.07.1951 als „CARL FISSER“ von den Nordseewerken Emden als Baunummer 245 an die Fisser Schiffahrt GmbH in Emden abgeleifert. 22.11. 1965 an Fisser KG. 18.06. 1968 an Sigal Cia. Naviera SA. Monrovia, umbenannt in „MARGOULA A.S.“. Am 06.09. 1971 an Karachi zum Abbruch, der am 27.12.1971 bei K.C. Panjwani &Co. begann.

carl fisser

MS „CARL FISSER“ in den Kings Docks von Swansea 1962

 

© National maritime Museum of Greenwich

Dieses tolle Gemälde ist von Detlef Spangenberg. Es handelt sich dabei um eine Auftragsarbeit für einen Emder Lotsen. Detlef ist ein, seit kurzem ehemaliger, Kapitän, der im oldenburgischen lebt. Er hat in seiner Freizeit viele Bilder von Schiffen gemalt hat und dieses in einer Perfektion die ihresgleichen sucht. Er hat den „Freunden der Seefahrt“ sein umfangreiches Archiv von Schiffsfotografien zur Verfügung gestellt, welches wir in Zukunft nutzen werden.

MS CARL FISSER

MS „CARL FISSER“ einlaufend in einen holländischen Hafen

 Gemälde von Detlef Spangenberg

Das kleine maritime Museum ist ganzjährig am Do + Fr + Sa von 10:00 bis 13:00 Uhr für Sie da.

Diese Fotografie wurde uns von einem Besucher zur Verfügung gestellt.

Die „Freunde der Seefahrt“

X

Impressum & Datenschutz