MS „CAROLA SCHULTE“

DCEX – 9897 BRT/14880 tdw – 149,36 x 20,09 x 11,07/10,45m – 1 MAN Doppelwirkenden-Zweitakt-Sechszylinder-Motor mit 4100 PSe für 11,5 kn. 23.12.1937 Stapellauf. 31.01.1938 von der Deutschen Werft AG, Finkenwerder mit der Baunummer 175 als „NORD ATLANTIC“ an John T. Essberger, Hamburg abgeliefert. 26.08.1939 an VIgo, 24.08.1939 an die Kriegsmarine als Etappen-Versorger Vigo, vorgesehen für die Überwasserstreitkräfte, aber kein Einsatz. 26.09.1943 in El Ferrol nach einer Strandung vom 05.08.1943 als Blockadebrecher schwer beschädigt aufgelegt. 1943/44 auf Führerbefehl hin Spanien als „großzügigen“ Ersatz für von deutschen U – Booten irrtümlich versenkte spanische Schiffe angeboten. 06.051945 durch ein spanisches Marinekommando besetzt und für die spanische Regierung beschlagnahmt, die Besatzung wurde an Land gebracht. Am 07.05.1945 absprachegemäß an Großbrittanien übergeben. 04.10.1946 an Portsmouth im Schlepp von „EL FERROL“ (Immingham Agency Co. London). 1947 an das Ministry of Transport, London(Br), Mgr. Hadley Shipping Co. Ltd. Im November 1948 an the South Georgia Co. Ltd., Leith (Br), Mgr. C. Salvesen & Co.. Im Februar 1948 umbenannt in „SOUTHERN ATLANTIC“: Im September 1955 an S&B verkauft. Von November 1955 bis 20.03.1956 von den Howaldswerken Hamburg zum reinen Erzfrachter umgebaut, umbenannt in „CAROLA SCHULTE“. 1968 in Bremen registriert. 03.01.1972 in Emden aufgelegt. 18.09.1972 vom deutschen Schlepper „MICHEL PETERSEN“ nach Bilbao zum Abbruch geschleppt, der im Oktober bei Revalorizacion de Materiales begann.

MS Carola Schulte (2)

Die „Carola Schulte“ Einlaufend in Holland oder England

© Malcolm Cranfield

 

Carola Schulte vs Bunkerpier Las Palmas 1958 002

So lief die „CAROLA“ in Emden ein, nachdem sie in Las Palmas die Bunkerpier gerammt hatte. 1958

 Die „CAROLA“ ist auch ein Schiff mit einer Geschichte. Sie wurde einmal im englischen Kanal von der dänischen „BUSUANGA“ gerammt und einmal rammte sie in Las Palmas die Bunkerpier, was zu einer Beinahe-Katastrophe führte. Darüber wird noch berichtet

MS Carola Schulte vs Busuanga 012

Und so kam die „CAROLA“ nach dem Ramming mit der „BUSUANGA“ im englischen Kanal nach Hause.

carola Web Format

Die „NORD ATLANTIC“ spätere „CAROLA SCHULTE“. Es hängt im Altonaer Museum und wurde geschaffen von Robert Schmidt-Hamburg. Format 58,5 x 41 cm.

 

Das kleine maritime Museum ist ganzjährig am Do + Fr + Sa von 10:00 bis 13:00 Uhr für Sie da.

Diese Fotografie wurde uns von einem Besucher zur Verfügung gestellt.

Die „Freunde der Seefahrt“

X

Impressum & Datenschutz