MS „ELISE SCHULTE“

DEEV, 9771 / 6735 BRT, 16.270 / 13.520 tdw, 260 TEU, 145,68 x 21,04 x 9,24 / 8,17 m , 1 MAN – sechzehnzylinder – Viertakt – Motor mit 8690 PSe, 16,5 kn.

28.02. 1972 Stapellauf, 15.03. 1973 mit der Baunummer 969 von der AG „Weser“ Seebeckwerft als „ELISE SCHULTE“ an die Schulte & Bruns „Atlantic“- Schifffahrtsgesellschaft AG, Bremen abgeliefert. Im Dezember an die Wall Schifffahrts GmbH & Co KG, Bremen, KR  F.A. Vinnen & Co., Bremen, umbenannt in „SUSANNE VINNEN“. 1979 umbenannt in „CONCORDIA MOON“. 1979 umbenannt in „SUSANNE VINNEN“. 1982 übertragen auf die Merkur Trading & Shipping Corporation, Panama. 1982 an die Nomac Shipping Co., Hamburg, umbenannt in „PASSAT“: 1987 an die Pentire Shipping Co. Ltd. Mgr. Inter Shipping & Trading SA: 1991 Mgr. Amer Shipping Ltd.., Limassol. 1993 umbenannt in „SPINOZA“. 1994 an Mrg. Santfjord Ship Management Ltd.. 1995  in Fahrt. Der weitere Verbleib ist unbekannt

1973 ELISE SCHULTE 01-3 (SUSANNE VINNEN-CONCORDIA MOON-PASSAT-AMER JYOTI-SPINOZA) 1999 Alang (969)

MS „ELISE SCHULTE“ Werftfoto

1973 ELISE SCHULTE 01-2 (SUSANNE VINNEN-CONCORDIA MOON-PASSAT-AMER JYOTI-SPINOZA) 1999 Alang (969)

MS „ELISE SCHULTE“ Werftfoto

Die Fotos wurden uns von Herrn Holger Jaschob; Bremerhaven, zur Verfügung gestellt. Sie befinden sich in seinem Besitz. Er hat sie nach der Werftpleite vor dem Container gerettet. Fotgrafiert wurden sie von Ernst Kroenert.

Das kleine maritime Museum ist ganzjährig am Do + Fr + Sa von 10:00 bis 13:00 Uhr für Sie da.

Diese Fotografie wurde uns von einem Besucher zur Verfügung gestellt.

Die „Freunde der Seefahrt“

X

Impressum & Datenschutz