MS „KONSUL SCHULTE“

DCMZ, 12006 BRT / 17228 tdw, 154,34 x20,29×12,58/13,50 m, MAN K)Z 70/120 C, 8150 PSe bei 130 1/ min, 15,5 kn. 16.9.1960 Stapellauf. 20.12.1960 von den Lübecker-Flender-Werken als „KONSUL SCHULTE“ abgeliefert an S&B Hamburg. 1960 in Emden registriert, 1969 in Bremen registriert. 1972 an die Reederei Astromando Piräus, umbenannt in „GAROUFALIA“. 1980 an die Eastern Shipping Lines Panama, umbenannt in „FAIR ISLAND“. 20.09.1983 nach China zum Abbruch. Oktober 1983 Abbruchbeginn in Shanghai.

~MS Konsul Schulte

MS „KONSUL SCHULTE“ in Bremen, Kraftwerks Hafen 1972

© Wolfgang Seidel

© Seehafen- Verlag Erik Blumenfeld

Aufgrund der aktuellen Lage

bleibt das Schifffahrtsmuseum

bis zum 15. April 2020

geschlossen.

X

Impressum & Datenschutz