MS „OTTO NÜBEL“

 

ms-otto-nuebel-1953-in-hamilton-kanada

MS „OTTO NÜBEL“ 1953 in Hamilton/Ontario (Kanada)

© Johannes Schmitz

DCWS, 825 BRT/1560 tdw, 64,88 x 10,62 x 6,64/6,25 m, 1 KHD Viertakt-Sechszylinder- Dieselmotor mit 1250 PSe für 12,5 kn. Besatzung 15 Mann. Einrichtung für 4 Passagiere.

Stapellauf 30.05. 1953 bei der Emder Werft Schulte & Bruns mit der Baunummer 163. Abgeliefert am  20.07 1953 als „OTTO NÜBEL“ an die Emder Dampfer Co. Nübel. 1969 an D. Gioldassis, Piräus, umbenannt in „MARIA III“. 1969 an K. Maroulis ohne Namensänderung. 1978 an Jason Maritime Co.Ltd. ohne Namensänderung. Am 06.01.1979 auf der Reise von Valencia nach Ravenna nach einer Explosion im Maschinenraum in Brand geraten, auf Grund getrieben und teilweise gesunken. Von der Besatzung aufgegeben und zum Totalverlust erklärt.

 

 

Heinz Faust ist gestorben !

Nach kurzer schwerer Krankheit starb Heinz am letzten Freitag. Heinz Faust war seit 2006 Mitglied im Museumsverein „Freunde der Seefahrt“, also einer der Männer der ersten Stunde. In den letzten Jahren hat Heinz sich aktiv am Vereinsgeschehen beteiligt. Er war Vorstandsmitglied bis Anfang diesen Jahres und wirkte auch nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand noch weiter als aktives Mitglied an der Gestaltung des Museums mit. Heinz war manchmal ein wenig unbequem, aber immer gerade heraus und das machte ihn und seine Person aus. Die „Freunde der Seefahrt“ sind über den Tod von Heinz sehr erschrocken. Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten und drücken seiner Familie unser herzliches Beilied aus.

Fare well Heinz Faust

 

 

 

 

 

X