MS „OTTO NÜBEL“

 

ms-otto-nuebel-1953-in-hamilton-kanada

MS „OTTO NÜBEL“ 1953 in Hamilton/Ontario (Kanada)

© Johannes Schmitz

DCWS, 825 BRT/1560 tdw, 64,88 x 10,62 x 6,64/6,25 m, 1 KHD Viertakt-Sechszylinder- Dieselmotor mit 1250 PSe für 12,5 kn. Besatzung 15 Mann. Einrichtung für 4 Passagiere.

Stapellauf 30.05. 1953 bei der Emder Werft Schulte & Bruns mit der Baunummer 163. Abgeliefert am  20.07 1953 als „OTTO NÜBEL“ an die Emder Dampfer Co. Nübel. 1969 an D. Gioldassis, Piräus, umbenannt in „MARIA III“. 1969 an K. Maroulis ohne Namensänderung. 1978 an Jason Maritime Co.Ltd. ohne Namensänderung. Am 06.01.1979 auf der Reise von Valencia nach Ravenna nach einer Explosion im Maschinenraum in Brand geraten, auf Grund getrieben und teilweise gesunken. Von der Besatzung aufgegeben und zum Totalverlust erklärt.

 

 

„Rudi“ Stomberg ist am 05.04. 2018 gestorben !

Rudi Stomberg + 05.06.2018

Rudi erkrankte im letzten Jahr an Krebs. Lange Zeit sah es so aus, als könne er die Krankheit besiegen, doch in den letzten Monaten wurde Rudi immer schwächer, bis er schließlich den Kampf doch noch verlor. Bis zuletzt war Rudi immer noch den „Freunden der Seefahrt“ verbunden und nahm – so gut er konnte – regen Anteil am Vereinleben. Mannfred Uphoff musste ihm bei seinen Besuchen stets Bericht erstatten. Rudi war bis zuletzt als Beisitzer im Vorstand des Museumsvereins tätig. Es kümmerte sich um die Verteilung der Vereinspost und, gemeinsam mit seiner Ehefrau Waltraud, um die Geburtstagsgrüße für die Mitglieder. Das besondere daran war, dass er dem Verein viel Geld einsparte, indem er die Post, die in Emden und Umgebung zuzustellen war, persönlich vorbeibrachte und zwar per pedes – also zu Fuß! Rudi hat dabei viele Kilometer zurückgelegt und war überall im Stadtgebiet Emdens zu sehen, wie er unermüdlich in Sachen „Freunde der Seefahrt“ unterwegs war. Er wird uns nicht nur deswegen fehlen!

X