SS „HEINRICH SCHULTE“

DCUS – 2690 BRT / 4170 tdw – 90,57 x 13,25 x 7,21 / 7,90 m – 1 Doppelverbundmaschine mit 1250 PSi, gebaut von den Ottenser Eisenwerken AG, Altona. ?.?. 1950 Stapellauf. 30.10.1950 von den Nordseewerken GmbH., Emden mit der Baunummer 235 als „HEINRICH SCHULTE“ an S&B; Emden, abgeliefert. Im März 1963 von  der eigenen Werft zu Motorschiff „JOACHIM SCHULTE“ umgebaut. Einbau von zwei MAN Viertakt-Achtzylinder-Motoren mit 1600 PSe. Die Motoren waren ursprünglich für den Neubau Nr 190, einen geplanten 3030 tdw-Frachter für die eigene Rechnung bestimmt. Hun 2734 BRT und 92,57 m Länge. 1969 in Bremen registriert. 1972 an die Levadara Cia. Nav. SA., Panama (Pa), umbenannt in „LILLA“: 02 01 1978 in Abidjan aufgelegt. Im April 1981 wurde der vollzogene Abbruch gemeldet.

SS Heinrich Schulte 001

SS „HEINRICH SCHULTE“ zwischen 1950 und 63 in einem Kalifornischem Hafen

© Marina Photo Lab. San Pedro California

© Seehafen-Verlag Erik Blumenfeld

Das kleine maritime Museum ist ganzjährig am Do + Fr + Sa von 10:00 bis 13:00 Uhr für Sie da.

Diese Fotografie wurde uns von einem Besucher zur Verfügung gestellt.

Die „Freunde der Seefahrt“

X

Impressum & Datenschutz