Rainer Wagner – Äquatortaufe auf der „DUKEGAT“

Die hier beschriebene Äquatortaufe, ist wahrscheinlich die letzte, die auf diesem Schiff stattgefunden hat. Die „DUKEGAT“ kam nicht mehr in heimatliche Gewässer zurück. Sie wurde an dubaiische Käufer übergeben und fuhr noch eine Weile unter den Namen „MOHAMMED ABBAS“, später noch als „SHAHEEN“. Der weitere Verbleib ist ungewiss. es wird berichtet, dass sie als Lagerschiff verwendet wurde. Es gibt aber auch Aussagen, wonach sie als künstliches Riff im roten Meer versenkt wurde.as

© Rainer Wagner

Das kleine maritime Museum ist vom 01. Oktober – 30. April am Do + Fr + Sa von 10:00 bis 13:00 Uhr für Sie da.

 

 

Die Große Seeschleuse ist voll am Morgen des 28.03.1956 als die DES „ELISABETH SCHULTE“ zur Gästefahrt ausläuft. Mit Ihr liegen der Lotsendampfer „EMDEN“, das Feuerschiff „BORKUMRIFF,“ der Tonnenleger „FRIESLAND“, ein Wessels-Schlepper und die MS „FALKENTAL“ – ein Neubau der Nordseewerke, der sich ebenfalls auf Gästefahrt befindet – auslaufbereit in der Schleuse.

X

Impressum & Datenschutz