Curry-Essen 2016

Die „Freunde der Seefahrt“ bedankten sich bei Herrn Seemannspastor Menke Sandersfeld für die Gastfreundschaft, die er uns wieder einmal gewährte.
Es konnten, neben den Gästen aus dem Emder Raum, besonders die weit angereisten Gäste aus Hamburg, Berlin, Bremerhaven, Cuxhaven, Horn- Bad Meinberg, Lingen, Brunsbüttel, Norden, Norddeich und Dornumersiel begrüsst werden. So z.B. :
Das Ehepaar Volker und Kati Bosse aus Hamburg, die dem Verein seit Jahren die Treue halten und einen weiten Weg auf sich nehmen.
Jan Behrends der dem Museum eine schöne Leihgabe versprochen hat: Ein Modell der letzten „Elisabeth Schulte“, an die einige der Anwesenden die schönsten Erinnerung hatten und ein 1,7m langes Krokodil, das ist dann allerdings kein Model, aber tot.
Mit Willy Ney, dem Buddelschiffsbauer, wird demnächst eine Ausstellung stattfinden.
Michael Bruch, Funker aus Berlin, der unter anderem auf der „DUKEGAT“ und auf der „SUSANNE SCHULTE“ gefahren hat.
Rolf Hartlep, der Modellbauer war da. Er hat die meisten der bei uns ausgestellten Schiffmodelle gebaut. Einige gehören noch ihm, sie stehen als Leihgabe im Museum, die „Freunde der Seefahrt“ haben aber mit ihm einen Vertrag gemacht und auf Grund dieses Vertragen gehen die Modelle so langsam Stück für Stück in den Besitz des Museumsvereins über.
Paul Christian Hetmann mit seinem Bruder Bodo, die Bremerhavener, die immer Stimmung ins Museum bringen, wenn sie da sind.
Peter Krämer aus Lingen, der maritime Außenposten für das Emsland, der unermüdlich auf Spendenjagt für den Verein ist.
Herrn Pust mit seiner Frau aus Norden, der dort Mitorganisator und – betreiber des kleinen aber feinen Museums „Radio Norddeich“ ist. Das in der Innenstadt von Norden liegt – es lohnt sich ein Besuch.
Hartmut Niggemann aus Cuxhaven der wegen der S&B-Fahrer gekommen ist. Ein S&B – Treffen gibt es ja nicht, noch nicht, es wäre schön, so etwas zu organisieren. Da kommt die nächste Aufgabe über den Horizont gekrochen.
Rainer Wagner aus Horn Bad Meinberg, der jedes Jahr eine weite Reise auf sich nimmt und immer noch Kontakt zu seiner Heimat Emden hält.
Neue Mitglieder konnten auch begrüsst werden: Reinhard Reinders, Jonni Meyer, Michael Bruch, Monika Grabowsky und Jörg Alberts, der als verlorener Sohn ganz besonders herzlich begrüsst wurde. Er war für kurze Zeit ein wenig orientierungslos, hat aber jetzt zum Museum zurückgefunden, was Anlass zu besonderer Freude war.                                                                                                                        Das Curry Essen wurde von den Mitgliedern Ernst Richter, Hans Georg Laser und Georg Enskat zubereitet, denen dafür ein besonderer Dank ausgesprochen wurde. Der Reis war eine Spende des Emder „Club zum guten Endzweck“ – Inhabers, Volker Lange. Ihm gebührt an dieser Stelle der Dank der FdS.
Die Nichtseeleute unter den Gästen wurden gewarnt: Sie sollen nicht alles glauben, was ihnen am Freitagabend erzählt würde, die Erinnerungen sind oftmals verklärt durch Wunschdenken.
Die  70 Gäste bewiesen im Laufe des Abends einen guten Appetit und hatten an der Begegnung viel Spass.

©  Peter Nauschütt + Eric Hasseler (Emder Zeitung)

Die Emder Zeitung berichtete am 29.02. 2016

29_02_2016_ez_1_4aa726695d-1

EZ Bericht vom 29.02.2016

29_02_2016_ez_6_900754f1e8-1

EZ Bericht vom 29.02.2016

Das kleine maritime Museum ist ganzjährig am Do + Fr + Sa von 10:00 bis 13:00 Uhr für Sie da.

Das Curry – Essen war sowohl von der Teilnehmerzahl als auch von der Qualität des Essens und vom exellenten Service her ein voller Erfolg. Ein großes Dankeschön an die Organisatoren, an die Küche des Herrn Lange vom Emder „Klub zum guten Endzweck“ und an die Crew von Herrn Pastor Sandersfeld vom Emder Seemannsheim. Es war ein sehr schöner Abend!

So muss Curry sein

Das nächste Ereignis an gleicher Stelle lässt nicht lange auf sich warten: Am 06.03.2020 veranstaltet ab 17:00 der Museumsverein „Freunde der Seefahrt e.V.“ seine  Jahreshauptversammlung. Die Einladungen sind rechtzeitig rausgegangen und wir hoffen auf eine rege Teilnahme!

Es freuen sich

Die „Freunde der Seefahrt“

X

Impressum & Datenschutz